Ergotherapie in Beverungen

Praxis Eikmeier bietet ein großes Behandlungsspektrum

Informieren Sie sich nachfolgend über unser breites Leistungsspektrum im Bereich der Ergotherapie in Beverungen. Sie erreichen uns für persönliche Gespräche oder eine Terminabsprache unter der 0 52 73 - 36 66 97.

Die Krankenkassen übernehmen die ärztlich verordneten Anwendungen und Therapien.

Ergotherapie - was ist das?

Ergotherapie ist ein ärztlich verordnetes Heilmittel und dient der Verbesserung und Förderung von Bewegung, Wahrnehmung und Handlungsfähigkeit sowie der größtmöglichen Selbständigkeit im Alltag. Die Ergotherapie wird je nach ärztlicher Verordnung als Einzel- oder Gruppentherapie in der Praxis oder als Hausbesuch durchgeführt.

Im Kinderbereich kommt die Ergotherapie u. a. bei Entwicklungsverzögerungen oder -störungen, Konzentrations- oder Wahrnehmungsstörungen sowie bei Verhaltensauffälligkeiten zum Einsatz.

Im Erwachsenenbereich können mögliche Verordnungsgründe Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Schlaganfall oder Hirnblutung, Rheuma, Schädel- Hirn- Trauma oder Morbus Parkinson sein. Auch Patienten mit rheumatischen Erkrankungen oder Verletzungen bzw. Erkrankungen der oberen Extremitäten / Hände /Schultern kommen zu uns.

Sensorische Integrationstherapie

(nach J. Ayres) Ziele sind die Verbesserung der Körpereigenwahrnehmung, des Bewegungsgefühls und die Regulation der Reizverarbeitung bei Wahrnehmungsstörungen, welche nicht selten mit Verhaltensauffälligkeiten einhergehen.

Bobath-Therapie

Therapeutische Maßnahmen für die Eigenregulation von Haltung und Bewegungen über Schlüsselpunkte, Stimulation und Bewegungsanbahnung. Ziele liegen in der Förderung der Sensomotorik, der Beeinflussung des Tonus und der Haltungsverbesserung, der Verbesserung von Stell- Stütz- und Gleichgewichtsreaktionen, der Funktionalität und Eigenaktivität, um die Selbständigkeit zu stärken.

Reminder

Neuropsychologisches Einzeltraining für Kinder von 6- 14 Jahren mit Gedächtnis- und Merkfähigkeitsstörungen.

Auditives Training

  • Nach Dr. Nikisch, für Kindergarten und Schulkinder
  • Audiolog- Programm am PC zur Unterstützung der Hörverarbeitung

Visuelle Wahrnehmungsförderung

  • nach Marianne Frostig
  • Förderung der visuomotorischen Koordination, der Figur-Grund-Wahrnehmung, der Wahrnehmungskonstanz, der Raum-Lage-Wahrnehmung und der Wahrnehmung räumlicher Beziehungen

Hirnleistungstraining

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es umfasst das Training höherer kognitiver Funktionen wie Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Reaktion, Visuomotorik u.a. wird auch am PC mit den Porgrammen Reha com und Fresch minder gearbeitet.

Feinmotoriktraining

  • über gestalterische und handwerkliche Techniken
  • Marburger Graphomotorische Übungen
  • Graphomotorisches Übungsprogramm von Pauli / Kisch
  • Linkshändertraining

Marburger Konzentrationstraining

Für Vorschulkinder, Schulkinder und Jugendliche, die leicht ablenkbar sind und einen impulsiven Arbeitsstil zeigen Inhalte sind: Vermitteln der verbalen Selbstinstruktion, Erarbeiten eines reflexiven Arbeitsstils, Förderung des Selbstbewusstseins, Entspannung, Training aller Sinne und Elternabende. Es wird mit positiver Verstärkung gearbeitet.

Attentioner

Neuropsychologisches Gruppenprogramm für Kinder von 7 - 14 Jahren. Ziele des Trainings sind: Stärkung der Aufmerksamkeit, Steigerung der Selbstregulation / Erarbeitung von Eigenverantwortlichem Handeln, Aufbau von sozial erwünschtem Verhalten und Transfer in den Alltag. Auch hier wird mit einem Verstärkersystem gearbeitet.

Aufmerksamkeitstraining nach Prof. Lauth und Prof. Schlottke

Speziell entwickelt für Kinder mit einem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom Ziele im Basistraining sind: Förderung von Genauem Hinschauen, Genauem Hinhören, Genauem Wiedergeben und Stärkung der Handlungskontrolle. Ziele im Strategietraining sind: Es sollen allgemeine Handlungsstrategien erarbeitet werden. Die Vermittlung dieser Fertigkeiten wird durch operante Verstärkung unterstützt.

Training von Aktivitäten des täglichen Lebens

Richtet sich speziell an Erwachsene. Z. B. nach einem Schlaganfall. Dazu gehören: Anziehtraining, Training der Körperpflege, Haushaltstraining oder Einkaufstraining.

Motorisch-funktionelles Training

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es werden Übungen zur Stärkung der Muskelfunktionen, der Koordination, der Gelenkmobilität aber auch zum Gelenkschutz durchgeführt. Inhalte sind u.a.: Thera-Band-Übungen, Übungen mit Therapieknete in unterschiedlichen Härtegraden, adaptive Spiele und das Feinmotorik-Training.

Sensomotorisch-perzeptives Training

Zur Schulung der Sensibilität. Inhalte sind u.a.: Thermische Anwendungen wie: Paraffinbad, Raps, Bad, Kies oder Box.

Hirnleistungstraining / Neuropsychologische Behandlung

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen der neuropsychologischen Hirnfunktionen wie Konzentration, Merkfähigkeit oder Orientierung. Inhalte sind hier u. a.: Neuropsychologisches Training am PC, Arbeit mit dem Nikitin-Material.

Psychisch-funktionelle Behandlung

Richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Diese Form der Therapie dient der gezielten Behandlung krankheitsbedingter psychosozialer und psychoemotionaler Störungen wie Antrieb, Motivation, Ausdauer oder Selbstvertrauen. Hier finden handwerkliche, gestalterische und spielerische Techniken Anwendung, aber auch die Hobbyfindung.

Tests zur Befunderhebung

Zur Entwicklung individueller Förderprogramme führen wir zu den verschiedenen Bereichen folgende Tests / Screenings durch:

  • Sensorische Integration
  • Motorik
  • Optik
  • Akustik
  • Aufmerksamkeit
  • Schulfähigkeit
  • Neuropsychologisches Befundsystem

Spiegeltherapie

Bei neurologischen Krankheitsbildern und Handtherapien eignet sich diese Behandlung besonders.